Todtnauer Narrenzunft 1860 e.V.




Termine

03.01.2019

18.00 Uhr- Plakettenausgabe im Narrenkeller

19.01.2019

19.11 Uhr- Jubiläumsparty 50 Jahre Zinken Brandenberg

20.01.2019

Verbandstreffen in Oberied (Pflichtumzug der TNZ

26.01.2019

Nachtumzug in Häg

02.02.2019

Guggeinferno Vol.12 (2019) der Los Chrachos

08.02.2019

Kappenabend des Brandbach Zinken (im Pfarrsaal Todtnau)



Ratsuppe

Fasnetsunndig De 4. Dag!


Bereits in den 1980er Jahren hat Pfarrer Körner am Fasnachtssonntag zu einem Narrengottesdienst mit gereimter Predigt auf den Todtnauberg eingeladen. Stadtpfarrer Franz Hillig hat diese schöne Tradition nach der Zusammenlegung der beiden Pfarreien in der Todtnauer Kirche fortgeführt.
Ein buntes Bild von Hästrägern versammelt sich alljährlich unter der Kanzel und bekommt nach einer Predigt,
bei der geschmunzelt werden darf, den närrisch-göttlichen Segen.
Im Anschluss an den Gottesdienst treffen sich die närrischen und weltlichen Größen zur Ratssuppe auf dem
Notschrei. Bereits 1970 wurde die Ratssuppe erstmals abgehalten, damals im Hotel Waldeck, mit dem
Zweck, Mitwirkenden, Freunden, Gönnern und offiziellen Personen für ihre Unterstützung der Todtnauer Fasnet
zu danken. In gewohnt gekonnter Manier schreitet Ehrenoberzunftmeister Hans Herdrich, wie schon seit vielen
Jahren, durch die Reihen. Assistiert von einer ordenumhängenden Kussdame hat er für jeden Teilnehmer
den geeigneten Spruch auf Lager. Die Damen küsst er gerne selber.
Gestärkt von der gestifteten Suppe und animiert von der nochmals dargebotenen Glanznummer des Besenbinderballs hat dieser sonntägliche Brunch für die Ratssuppenteilnehmer schon des Öfteren einen langen und bis tief in die Abendstunden hineingehenden Verlauf genommen.


Admin Login


by Datacreate Asal