Todtnauer Narrenzunft 1860 e.V.




Termine

22.07.2017

09.30 Uhr- das Gruempel mit anschl. Geisterparty (im Wasenstadtion Muggenbrunn)

28.07.2017

Lagerfeuer der Dichelbohrer Schlechtnau

19.08.2017

Brandbachhock

20.08.2017

Zinkenhock der Rucksackberger Todtnauberg

30.09.2017

Oktoberfest der Dahlauer Aftersteg

25.10.2017

Motto Sitzung in Brandenberg



Zinken Sch?nebirzler

Lage: Schöne 
Alles westlich des Schönenbachs inklusive Grund und Lisbühl.
Erste Zinkenvögte: Adolf Wunderle und Winfried Walliser.


Teil 2 der Plakettenserie über die Zinken war im Jahr 2009 das Erkennungszeichen der Schönebirzler. Das neue Schönebirzler-Logo gibt es seit 2005. In der närrischen Zeit ist die „Schöne“ besonders wintersonnenverwöhnt.

Südlich des Wieseflüsschens “uff de Schöne” ist der Wagenbauerzinken der Schönebirzler zu Hause.
Möglichst viel Technik in den Umzugswagen zu packen ist nicht Sache der Schönebirzler. “Bei dem Druck und Stress, den wir im Beruf haben, geht es uns darum, beim Wagenbau abzuspannen, um mit der Kameradschaft einen Ausgleich zu haben. Es ist ja noch Fasnet und nicht so wie in Rio, obwohl es natürlich schön ist fürs Publikum”, ist sich Zinkenvogt Heinz Maier mit seinen Wagenbaukollegen einig. Und er ergänzt selbstbewusst: “Nichtsdestotrotz tragen wir unser Scherflein zum  Rosemändigsumzug bei.” Der Startplatz des Zinkens ist grundsätzlich nicht weit vorn: “Traditionell stehn mir biim Skikaiser obe”, sagt Martin Hinz. Der Startplatz der Wagenbauer hängt davon ab, wie schnell der Zinken sein Thema an der Fasneteröffnung bei der Mottoverkündung abgibt und die Schönebirzler überlegen erst dann gemeinsam, was sie machen möchten. Eine Nummer 1 in der Wagenbauplatzierung brachte dem Zinken 1988 der Bau eines Hundes ein. Der hat ein Bein gelupft und gespritzt, weiß Martin Hinz noch.
Schönebirzler ist man übrigens fürs Leben. Den Rosemändig lässt sich Thomas Metzinger, der seit Jahren im Schwäbischen wohnt, nie entgehen. Auch letztes Jahr war er bei der 20- bis 25-köpfigen großen Fußgruppe mitlaufen. Froh ist der Zinken zum einen um die frühere Zaho-Halle, die er sich mit dem Mühle-Winkel teilt und auch darüber, dass Heinz Kilian am Rosemändig wie seit Jahren den Umzugswagen an seinen Privatwagen dranhängt. Während der Wagenbau in der Werkstatt bei den Schönebirzler immer am Wochenende Sache von etwa zehn Männern ist, sind Ingrid Selke und Bettina Maier zu Hause am Nähen, viel Stoff wird dieses Jahr benötigt für den Wagen und auch die Fußgruppe der Schönebirzler gilt es wiederum mit Liebe zum Detail auszustatten.
Hand und Fuß hatte der Umzugswagen der Schönebirzler 2009. Der Zinkenvogt Heinz Maier sägte an der aus einem Stück Styropor herausgearbeiteten Hand, nachdem er eine Woche zuvor Füße geformt hat. “Als Fußballer weiß man wie ein Fuß auszusehen hat”, sagt der AH-Fußballer des SV Todtnau. Martin Hinz und sein Sohn  Joachim - von Berufs wegen Zimmermann – nahmen 2009 in der Werkstatt auf den Punkt Maß, bevor der Rentner Heinz Kilian zunächst zur Brille in die Westentasche und danach zur Kreissäge greift. Die drei gehören als Herrenschwander und Brandenberger zu den “Auswärtigen”. Kurt Nobst, seit über 50 Jahren aktiver Fasnächtler, hat sie vor 1996 in den Zinken geholt. Und 2009 sägten Georg Gutmann und Markus Selke einen Totemfpahl zurecht, denn der Zinken richtete anlässlich seines 50-jährigen Bestehens den Kappenabend mit dem Thema „Chum go feschte im Wilde Weschte“ im Gemeindesaal in Schlechtnau aus.

 

Gründungsjahr - 1959

Gründungsmitglieder: Adolf und Margret Wunderle, Max und Lotte Löffler, Egon und Margret Schöpperle, Josefa Waßmer, Maria Brauner, Peter Brender, Manfred Kanele, Rolf Hauser, Ferdinand Maier , Anna Volk, Werner Hölzle, Cordula Hilger.

Zinkenvögte
Adolf Wunderle (1959-1960)
Egon Schöpperle (1960-1963)
Bernhard Gerspacher (1964-1967)
Manfred Kanele (1968-1969)
Ferdinand Maier (1970-1971)
Bernhard Ruch (1972)
Ferdinand Maier (1973)
Bernhard Ruch (1974-1975)
Meinrad Gerspacher (1976-1977)
Friedbert Segi (1978)
Paul Hilger (1979-1980)
Klaus Rotzinger (1981-1989)
Albert Wehrle (1990-1995)
Bernd Zimmermann (1996-2008)
Heinz Maier (seit 2009)


Admin Login


by Datacreate Asal