Todtnauer Narrenzunft 1860 e.V.




Termine

25.05.2018

18.30 Uhr- GV des Förderverein Todtnauer Narrenzunft (Gasth.Feldberg)

25.05.2018

20.00 Uhr- GV der Todtnauer Narrenzunft (Gasth.Feldberg)

26.05.2018

20.00 Uhr- GV des Zinken Brandenberg (Gasth.Lawine)

06.06.2018

20.00Uhr- Städtlefest Sitzung (Gasth.Feldberg)

16.06.2018

Hock am Schopf des Zinken Brandenberg

16.06.2018

Häsputzete + Versammlung des Förderverein Oberrheinische



Chrüdderwieble

Aus der Sagenwelt entschlüpft sind  die jüngsten Sprosse der Todtnauer Narrenzunft. Für Glück im Spiel, gegen böse Geister und gegen Natterbisse war schon früher ein Kraut gewachsen, Kräuterweibchen sammelten an der Ostseite des Feldbergs Allermannsharnisch, das brachte gutes Geld auf den Jahrmärkten, die Blätter des Lauchgewächses wurden in Weingeist angesetzt. Das Todtnauer Chrüdderwieble (*1993) weiß um die Heilkräfte der Natur und erinnert mit seiner Häsfigur mit grünem Häsrock, orangefarbener Schürze und Oberteil  und Weidenkorb auch an die als weise Frau geltende Zauberin Bela Küfer von Todtnau, der vor mehr als 500 Jahren Heilkräfte zugeschrieben waren.

 

Kontakt
Alexandra Schmidt
Schloßweg 3, 79674 Todtnau


Admin Login


by Datacreate Asal